Mein erster Blogpost – Erinnerungen einer Bloggerin

Bei Jenni habe ich letztens eine tolle Idee gesehen: Sie beschreibt ihren ersten richtigen Blogpost und wie sie sich von damals zu heute entwickelt hat. Ungemein interessant wie ich finde und darum greife ich das Ganze gleich mal auf:

Was war mein erster Blogpost? Wie habe ich damals gebloggt?

Wie es der Zufall will, exsistiert mein erster Blog sogar noch! und hier präsentiere ich (nicht mit Stolz, nein, nein) meinen ersten Blogpost vom 28.01.2006:

Mal ganz davon abgesehen, dass ich mich anscheinend einen Feuchten darum gekümmert habe, wie meine Rechtschreibung und Grammatik aussieht (man beachte: „meinen erste eigene Homepage“), hatte ich der Welt auch nichts Spannenderes zu erzählen, als dass ich durch Zufall auf Myblog gestoßen war und uuunbedingt auch so etwas wollte. Ohne Smilys und *lol* konnte kein Satz geschrieben werden.

Anfangs habe ich ausschließlich über die Kleinigkeiten des Lebens geschrieben. Keine großen Geschichten, nur sowas wie: „Schule war heute doof, ich habe 2 Tests verhauen“ oder „Ich habe ein neues Layout!“ mit dem ein oder anderen  „SCHREIBT IN MEIN GÄSTEBUCH!!!111eins!elf“. Es war für mich wie ein Tagebuch, in das ich vollkommen ungefiltert hineinschrieb. Ich würde gerne mal wissen, wann sich das geändert hat. Seit wann schreibe ich nicht mehr, was es zum Mittag bei mir gab und ob ich den heutigen Arbeitstag „voll doof“ fand oder nicht? Und ist das jetzige jetzt besser oder nicht?

Wie stehts bei euch? Könnt ihr euch noch an euren ersten Blogpost erinnern? Wie habt ihr euch seitdem entwickelt?

Damit einen schönen Dienstag,
Caro

Merken

Merken

5 Gedanken zu „Mein erster Blogpost – Erinnerungen einer Bloggerin“

  1. achje, diese eigene entwicklung im internet ist schon was ganz was spannendes. wann hat bloggen denn eigentlich begonnen? war myblog wirklich der erste blog, oder war tagebuchschreiben bei jetzt und news-seiten auf statischen websites auch schon bloggen? meine allererste eigene „homepage“ gab es wohl 2000 bei beepworld und seitdem habe ich bis auf cutenews eigentlich die meisten trends mitgemacht, myblog war selbstverständlich auch dabei, obwohl ich mich verhältnismäßig spät entschieden habe, meine selbstgehostete, statische website in einen blog (schon damals, 2008, bei wordpress) umzuwandeln. die eine oder andere alte seite von mir gibt es noch und es ist schauderhaft gruselig, darin zu lesen. aber damals dachten wir halt alle noch, das internet sei anonym und als teenager…

  2. Das ist ja mal ne tolle Idee. Ich müsste suchen, aber ich glaube meinen allerersten Blogpost habe ich sogar noch irgendwo. Damals im August 2002 war mein Blog eine statische HTML-Seite und eigentlich hebe ich digital ja so ziemlich alles auf… Ich mache mich am Wochenende mal auf die Suche!

  3. Och, der Eintrag ist süß.

    „Schule war heute doof, ich habe 2 Tests verhauen“ oder „Ich habe ein neues Layout!“ mit dem ein oder anderen „SCHREIBT IN MEIN GÄSTEBUCH!!!111eins!elf“

    Ja, so war das früher halt. Ob es jemanden interessierte war völlig irrelevant. Ich denke auch wahnsinnig gerne zurück an die alte Zeit. Das ist wohl auch der Grund, warum ich bis heute noch nicht vollständig aufgehört habe. Es waren immer nur Pausen – mal für ein paar Monate, mal auch ein halbes Jahr. Aber irgendwie startet man dann doch wieder eine Seite.

  4. *lach* meinen ersten (Blog)Eintrag kann ich leider nicht mehr finden. Ich hatte seit meiner Internetlaufbahn (2005) wohl so einige Webseiten, habe aber mal in einer besonderen Suchmaschine einen uralten Newseintrag von mir gefunden 😀
    Damals habe ich Grafiken aus dem Animebereich angeboten und alles war ja so cool und so lustig *rolleyes* … xD Manches wird besser gelöscht sag ich dir 😉
    Wie gehts dir sonst? Schön das du wieder da bist?!

  5. Coole Idee ich muss auch mal schauen ob ich in den tiefen des Internets noch irgendwo alte Texte von mir finde.
    Übrigens zu deinem Kommentar bei mir: Ob man für Jetpack zusätzlich was ins Impressum schreiben muss, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht genau aber ich werde mich mal Schlau machen und dann mal mit hinein schreiben, falls nötig.
    Ich würde dich übrigens gerne bei mir im Blogroll verlinken, falls du kein Problem damit hast :).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.