Nostalgie

Hach, ich höre gerade das Harry Potter Hörbuch des ersten Teils in Englisch. Dabei könnte ich die ganze Zeit dümmlich vor mich hin grinsen. Es ist einfach so schön den ganzen Zauber noch einmal von vorn zu erleben. Natürlich weiß man schon was passiert, aber man findet doch immer und immer wieder Details, die man vorher noch nicht bemerkt hatte, die auf etwas deuten, was erst so viel später stattfindet. Darum liebe ich es auch, andere Bücherreihen mehrfach zu lesen.

Habt ihr auch solche Bücher? Irgendwelche Empfehlungen von Büchern die es sich lohnt mehrmals zu lessen?

Hausarbeiten Stress

Momentan sollte ich gerade eine Hausarbeit schreiben, die in 2 Wochen abgegeben werden muss und ich gerade so Deckblatt und Gliederung fertig habe. Statt dessen lungere ich auf Whispering Secrets und Livejournal rum, erstelle Icons, lese massenweise Bücher und bin auf anderen Veranstaltungen. Und warum, wenn ich doch eigentlich die neue Arbeitsmoral habe, dass ich nichts mehr vor mir her schiebe? Ganz einfach: Beim lernen ist es einfach, da paukt man das oder recherchiert so lange im Internet, bis man eine Erklärung gefunden hat, die man versteht. Das ist alles machbar mit etwas Zeit und gutem Willen, aber bei dieser Hausarbeit weiß ich einfach nicht wie ich anfangen soll. Mein Thema ist echt interessant, aber je mehr ich dafür lese, desto mehr widerspricht sich alles und macht einfach keinen Sinn. mein Dozent ist 2 Wochen im Urlaub und jetzt nochmal mein Thema zu ändern bringt mir auch nichts, weil das in 2 Wochen dann unmöglich zu bearbeiten ist. Darum schieb ich’s vor mir her und hoffe, dass mir die zündende Idee kommt.
Heute ist allerdings als 12-Stunde-Schreibtag eingeplant. Einfach drauf los schreiben und wenns dann halt ’ne 3 oder 4 wird … hauptsache nicht „nicht bestanden“

Ich habe vor kurzem die Tribute von Panem im Kino geschaut. Ich fand den Film recht gut gemacht, allerdings gab es die ein oder andere Stelle, die sie ganz schön in die länge gezogen, besonders die zwischen Peeta und Katniss. ich hatte vorher nur den ersten Teil der Panem-Reihe gelesen und hab mich nach dem Film gleich in den Buchladen gemacht um mir die anderen beiden zu besorgen die ich dann auch gleich in 3 Tagen durch hatte. Klasse Bücher, dass muss man wirklich sagen. So viele Wendungen und so viel durcheinander (natürlich im positiven Sinne). Dass der letzte Teil dann doch sehr ins politische rutschte hat mich auch überhaupt nicht gestört, so wie ich anfangs dachte. Erst dadurch wurde die Spannung ins unermessliche getrieben. Also für alle die die Panem-Reihe („The Hunger Games„) noch nicht gelesen haben, kann ich sie nur wärmstens empfehlen.

Wie steht es mit meiner lieben Leserschaft? Habt ihr die Panem-Reihe gelsen?

Zuletzt mag ich noch schnell verkünden, dass ich ab Oktober zwei neue Mitbewohner habe! Yaaay! Meine anderen beiden ziehen aus, die eine, weil sie jetzt mit dem Studium fertig ist und sich ins Berufsleben stürzen kann, meine bester Freund, weil er mit seinem Freund zusammenzieht. Mein bester bleibt jedoch ganz in der Nähe und studiert auch noch hier, so dass er nicht ganz weg ist 😀 Wir sind dann die „Tripple C“ WG mit Caro, Cora und Christina das wird richtig genial!

Habt ein schönes Wochenende,
Caro

Büchertauschaktion auf Brokenstars!

Bücher tauschen?

Ja ganz richtig, Fyn von BrokenStars veranstaltet eine Büchertauschaktion!
Das heißt im Großen und Ganzen nichts weiter, als das ihr auf Fyns Seite euren Buchgeschmack angebt und sie euch dann an jemanden vermittelt, der ein Buch in diese Richtung verschicken möchte. Im Gegenzug dazu gebt ihr ebenfalls ein Buch an, dass ihr verschicken wollt und werdet an jemanden mit diesem Geschmack weitergeleitet.
Natürlich bekommt ihr euer Buch am Ende des Lesens auch wieder zurück, also müsst ihr euch keine Sorgen machen, dass irgendetwas verloren geht!

Und jetzt: husch husch, ab zum Büchertausch!

Bücherstöckchen

Ein Stöckchen was ich auf Bibliomana gefunden habe und gleich selbst beantworten möchte. Natürlich geht es um Bücher, was sonst?! 😉

1. Leser sind Katzenliebhaber.
Auf jeden Fall. Wir hatten lange selbst eine katze bis die dann leider verstarb. Tröstlich ist aber die Nachbarskatze, die gerne zum kuscheln vorbei kommt 😉

2. Leser sind sonnenscheu.
Ich liebe den Sommer und die Sonne, also muss ich hier wohl widersprechen.

3. Leser sind Bauchmenschen.
Größtenteils, ja. Bauchentscheidungen sind meißt die richtigen. Ansonsten halte ich es so: Gefühlssachen: Bauch, Alles andere: Kopf. Damit bin ich bisher immer ganz gut gefahren.

4. Leser sind romantisch.
Nicht wirklich. Ich bin glaub ich einer der unromantischsten Menschen überhaupt ^^

5. Leser sind solange kinderlieb, bis das Lieblingsbuch mit Buntstiften verschönert ist.
Ich mag Kinder im allgemeinen nicht sonderlich ^^ *duck*

6. Leser sind Sammler, nicht nur von Büchern.
Ich sammel seit kurzem Postkarten, aber ansonsten habe ich nicht wirklich etwas was ich neben Büchern sammel.

7. Leser lieben Kuchen und Kaffeeklatsch.
Ich bin kein Kuchen-Esser, nein. 😉 Ich bin eher ein Chips mampfer 😀

8. Leser haben beruflich mit Menschen zu tun.
Ja das denke ich =)

9. Leser essen Bio.
Nein, das stimmt so nicht.

10. Leser schreiben selber oder haben es als Kind gemacht.
In jedem Falle. ich schreibe sehr gerne und die unterschiedlichsten Sachen

12. Leser haben gute Freunde, aber davon nicht viele.
Meine wahren Freunde kann ich an einer hand abzählen., samoit trifft das zu.

13. Leser spielen gerne.
Hmm, nein das könnte ich von mir glaube ich nicht sagen, weil ich schnell von etwas gelangweilt bin, was ich spiele.

14. Leser sind hilfsbereit und gut.
Das kann ich bestätigen

15. Leser träumen gerne.
Ich liebe träumen!

16. Leser fahren kleine Autos.
Ich hab noch keine Fahrerlaubnis, aber auf dem Fahrübungsplatz habe ich schonmal etwas geübt xD

17. Leser lasen im Kindesalter gern unter der Bettdecke.
Ich weiß nicht wie oft ich abends noch unter der Beddecke gelesen habe, als ich eigentlich schon längst schlafen sollte…

19. Leser haben immer ein Buch dabei, wenn sie länger unterwegs sind.
Wenn sie nicht vergesslich sind und es zu Hause liegen lassen, dann stimmt das. Ein Buch ist ein muss. Es könnte ja immer 2 Minuten geben, in denen man noch eine Seite schafft 😉

20. Leser lesen auch anderes neben Büchern gerne.
Zeitschriften, Shampooflaschen, Bedienungsanleitungen, … was eben gerade so greifbar ist ;D

21. Leser haben mit den Augen Probleme.
Ich trage seit ich 9 Monate alt bin eine Brille. Es war mir sozusagen vorherbestimmt eine Leseratte zu sein.

22. Leser können sich stundenlang in einem Buchladen aufhalten.
Tagelang, wenn ich dürfte …

23. Leser haben mindestens zwei signierte Bücher im Regal stehen.
Ich habe nur eins und zwar von Sarah Kuttner, das Mängelexemplar

24. Leser haben bestimmt schon mal für einen Romanhelden geschwärmt (oder schwärmen für einen).
Natürlich. Allein im Harry Potter Universum gibts da einige.

25. Leser haben schon mal Orte in den Büchern bereist.
Noch nichtm steht aber auf der To-Do-Liste 😉

27. Leser besuchen gerne Veranstaltungen rund um Bücher (z. B. Messen, Lesungen, Signierstunden usw.).
Buchmessen, Lesungen und Debattierclubs sind genau meine Welt

28. Leser verleihen nur ungern ihre lieb gewonnenen Bücher.
Bücher sind mir heilig und werden nur an meine besten verliehen.

29. Leser sind Nachtmenschen.
Ja, unbedingt. Nicht nur fürs Lesen auch im Allgemeinen bin ich Nachts viel lieber Aktiv als tagsüber. Nachts fällt mir ein, dass ich doch mal aufräumen oder umräumen könnte, oder dass ich dann Lust auf einen Nachtspaziergang hätte- eindeutig Nachtmensch!

30. Leser würden sich nie von lieb gewonnenen Büchern trennen.
Ich würde mich von gar keinenm Buch trennen wollen. Weder verkaufen und schon gar nicht Wegwerfen. Wer tut denn sowas?!

Paradepower – Linguistik

Im Mai gibts wieder eine neue Blogparade von Himmelsblau. Dieses Mal gibts das Thema “Linguistik”. 7 interessante Fragen über Sprachen.

Welche Sprachen sprichst Du außer deutsch?
Ich kann ganz gut Englisch, bröckenhaftes Russisch und ein paar Fetzen Französisch. Wenn’s um das wirkliche „Können“ geht, kann ich leider nur Englisch aufzählen. Ansonsten bin ich momentan an Latein und der Gebärdensprache dran 😀

Bist Du ein Sprachtalent oder tust Du dich mit fremden Sprachen eher schwer?
Sprachtalent ist sicher übertrieben, aber ich tu‘ mich auch nicht schwer SPrachen zu lernen. Wenn mich eine Sprache interessiert, dann beschäftige ich mich ein bisschen mit ihr und hab dann auch gleich ein paar Sätze drauf. Also gehts relativ leicht.

Würdest Du sogar eine fremde Sprache studieren? Worauf würde deine Wahl fallen?
Tatsächlich melde ich mich in ein paar Wochen für ein Anglistikstudium an und hoffe natürlich, dass ich angenommen werde. Ich liebe die Englische Sprache und würde beinahe alles dafür geben noch mehr über sie zu lernen. Außerdem reizt mich natürlich das Auslandssemester 😀

Würdest Du gern noch Sprachen lernen? Wenn ja, welche?
Wenns nach mir ginge, würde ich am Liebsten alle Sprachen lernen! Wie oben schon kurz geschrieben, versuche ich mich gerade ein bisschen an Latein und der Gebärdensprache. Ich finde Latein einfach unglaublich nützlich. Einmal gelernt, kann man sich beinahe alles herleiten. Gebärdensprache finde ich einfach Interessant. Sich ohne etwas zu hören unterhalten zu können kann auch recht nützlich sein 😉

Liest Du auch fremdsprachige Bücher? Wenn ja, in welcher Sprache?
Oh ja, fast mehr als deutsche Bücher, lese ich englische Bücher. Wenn ich in einem Buchladen bin, bin ich immer zuerst in der Englischsprachigen Abteilung. Nicht nur, dass die englischen Bücher billiger sind, sondern auch, dass die Originale Shreibweise einfach viel mehr Witz hat.

Erzähle uns von einem lustigen/denkwürdigen Ereignis, bei dem Du eine Fremdsprache angewendet hast.
Oh, ich denke das war, als ich mit meinen Eltern im Irlandurlaub das Auto mieten wollten. Ich bin wirklich nicht schlecht im Englischen, aber die haben dort so schnell geredet, dass ich kaum ein Wort verstanden habe. Wenn man dann nochmal nachgefragt hatte, haben sie es genauso schnell gesagt, halb genuschelt. Das war ein Krampf das blöde Auto mit Versicherungen und tanken und allem drum und dran zu bekommen. Am Ende hatte sichs trotzdem gelohnt. Hab einige neue Vokabeln gelernt xD

Der Avatar ist von Pfirsich trifft Tee

Merken