Was für ein Jahresabschluss!

Wie ihr gemerkt habt, gings auf meinem Blog über Weihnachten und Silvester sehr ruhig zu. Das lag daran, dass ich mit dem Liebsten zu Weihnachten bei meinen Eltern war und zu Silvester und meinem Geburtstag bei seinen. Die Tage waren vollgestopft aber nicht auf die schlechte Art und Weise. Man hatte einfach immer etwas zu tun. Neben Essen, Verdauen, Essen, Essen machen, Essen, haben wir tatsächlich auch geschafft etwas Sport zu machen. Wir waren Wandern, haben Bogenschießen gemacht und zu meinem Geburtstag haben wir eine 4 Stündige Autofahrt auf uns genommen und waren im Schwarzwald (Feldberg) Ski fahren. Ich stand zum ersten Mal in meinem Leben auf Abfahrsski und es war wundervoll. Hat wirklich riiiiesen Spaß gemacht und ich scheine mich gar nicht so dumm angestellt zu haben.


Das Bogenschießen ist überigends im Garten der Eltern des Liebsten. Die machen sowas … . Ich bin immernoch geflashed, dass sein Papa Skiausrüstung für 6 Leute bereitstellen konnte – inklusive Brillen, Helme, Socken, Fleece, Jacken und Hose. Aber die machen sowas eben.

Das waren 1 1/2 Wochen ausschließlich Englisch sprechen und das hat mir richtig gut getan, auch wenn ich danach immer denke, das mein Englisch von tag zu Tag schlechter geworden ist 😛

Ich bin gerade dabei mich durch die 109 (!) Blogposts zu lesen, die in meiner Abwesenheit gepostet wurden, also bitte nehmts mir nicht übel, wenn ich nicht unter jedem einen kommentar hinterlasse. Ich gebe, wie immer, mein Bestes!

Die besten Grüße und ein gesundes Neues!
Caro

Geschenke und andere Genüsse

Weihnachten *seufts*
Ich habe heute bis 13:00 gearbeitet und war auch seit Montag im Dienst. Kaum verwunderlich, dass die Weihnachtsstimmung bei mir nicht so richtig aufkommen wollte. Gestern habe ich alle Weihnachtsgeschenke gekauft, gebastelt und sonstwie  erstellt. Kurz nach der Arbeit das letzte Weihnachtsgeschenk besorgt. Eine halbe Stunde vor Ladenschluss. Warum ist Weihnachten ein einziges Stressen und Rumgerenne? Morgen und übermorgen bei Verwandten. Kein ruhiges zu Hause sitzen. Sehr Schade.

Heilig Abend an sich war jedoch mehr als schön, entspannt und lustig. Dieses Jahr nur zu dritt, weil mein Bruder mit seiner Freundin feiern wollte, aber das war okay. Gemütliches Kaffeetrinken; danach Geschenke austauschen.
Meine Augen hätte ich beinahe aus allen Ecken zusammensuchen müssen, als ich eine neue Kamera in den Händen hielt. Eine Lumix von Panasonic. Ich war tatsächlich den Tränen nah vor Freude.

Ab dem 26. sind meine Eltern im Urlaub und ich werde viel mit meinen Liebsten unternehmen, auch wenn ich vom 27. bis 30. nochmal arbeiten darf. Aber es ist schon eine Menge geplant. Bescherung mit den Liebsten ist am 26. danach gehts weiter zum Clueso-Konzert. Falls wir danach noch in der Lage sind, werden wir zu mir tuckeln und noch ein kleines Pottertreffen abhalten. Außerdem werden wir unseren Literaturzirkel etwas planen. Ab nächsten Jahr gehts los. Unsere erstes Werk, welches diskutiert werden soll ist „Alice im Wunderland“ Bietet ja genug Gesprächsstoff, wenn man sie die vielen, vielen verschiedenen Interpretationsansätze allein im Internet mal anschaut. Es wird interessant!

Ich wünsche allen besinnliche Weihnachtsfeiertage,
Caro

 

Merken