Zurück aus dem Uni-Stress rein ins Bastelleben

Ich habs geschafft. Endlich sind alle Hausarbeiten hinter mich gebracht und ich warte auch nur noch auf eine letzte Note, dann bin ich endlich frei von dem Bangen um die Note. Und das war dann auch hoffentlich die letzte Hausarbeit die ich (abgesehen von der Bachelorarbeit) jemals schreiben muss. Gelohnt hat sich die lange Abwesenheit zumindest in der Hinsicht, das die Noten bisher echt super waren. Mit einer 1,7 und einer 1,0 kann man sich doch schon sehen lassen, denke ich 😉

Jetzt kann ich endlich wieder meinen Hobbies nachgehen und mich wieder mehr ums Malen und Basteln kümmern. Mein erstes Projekt (neben etlichen Karten, die aber immer last-minute fertig wurden und ich somit grundsätzlich versäumt habe ein Foto zu machen) war dieses kleine Dekostück welches zur eit meine Wand schmückt. Außerdem habe ich mir ein Holzbrenndings (ja, das ist der Wissenschaftliche Begriff) gekauft und damit meine ersten Werke gezaubert. Ein bisschen unhabdlich ist das kleine Ding jedoch schon, darum sieht alles auch noch nicht wirklich professionell aus. Mal sehen ob das irgendwann noch wird.

Demnächst gibts also wieder ein paar neuere Dinge zu sehen.

Damit schicke ich euch ins Wochenende,
zauberhafte Grüße
Caro

5 Gedanken zu „Zurück aus dem Uni-Stress rein ins Bastelleben“

  1. Das ist wirklich ein sehr schöner Spruch, den muss ich mir gleich aufschreiben. *sprüche lieb*

    Für die letzte Note drück ich dir ganz fest die Daumen. 🙂

    Ich bin danach auch wirklich IMMER happy, dass ich es gemacht habe, aber ich kann mich momentan irgendwie so gar nicht aufraffen. x.x Und dankeschön liebe Caro für’s Anfeuern. ^^

  2. Du hast heute von mir einen „Liebst Blog“-Award verliehen bekommen. 😉

    Ich hoffe es geht dir gut. Lass bald mal wieder von dir hören. ^^

    Liebe Grüße
    Shanee

  3. Bei mir fängt gerade erst das Studium wieder an. Will aber diesmal mein Zeitmanagment besser angehen und damit auch mehr Zeit für meine Freunde und Hobbies haben. Mal sehen ich werde sicher auf meinem Blog dazu ein paar Worte verlieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung