Auf der Suche

Ein Gedicht über die Hindernisse und Einschränkungen des eignenen Lebens und Lebensgefühl durch Gesellschaft und Entwicklung.

Ich suche einen Ort,
ohne Zäune, die mich daran erinnern, dass ich niemlas frei sein kann
Ich suche eine Uhr,
ohne Zeiger, die mich daran erinnern, dass ich niemals Zeitlos sein kann
Und ich suche einen Menschen,
ohne Maske, die mich daran erinnert, dass ich niemals ich sein kann

 

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung