Wortsalate und Irrtümer

Eine kleine Anekdote:
Klein-Caro war früher für ihr Alter recht gebildet (Ja, mittlerweile hat sich das wieder gegeben). Sie kannte viele große Worte und hatte darum wenig Freunde. Eine kleine Klugscheißerin. Umso peinlicher, dass sie in einer Geografiearbeit in der 5. Klasse „nur“ eine 2 bekam, weil sie das Wort ‚üppig‘ vollkommen falsch interpretierte. Jahrelang benutze sie das Wort in allen Lebenslangen bis zum besagten Tag der Arbeit. Sie sah die 2 und stellte ihre Lehrerin vor der ganzen Klasse zur Rede – und versank mit hochrotem Kopf in ihrem Stuhl. Der Boden wäre ihr lieber gewesen.

Wie lange war ich davon ausgegangen und habe es als normal angesehen, dass ‚üppig‘ das gleiche wie ‚wenig‘ war. Es hörte sich in meinem Kopf genauso an wie „wenig“, „karg“ oder „stoppelig“. Eben als wäre da nur ganz spährlich irgendetwas. Meh. Das habe ich also auf die harte Tour gelernt. Aber wie sonst lernt man? Man kann ja nur lernen, wenn es jemanden oder etwas gibt, von dem man lernt.

Außerdem gibt es Worte, die nach einer Weile keinen Sinn mehr machen. Sagt das Wort „zwar“ 20x hintereinander; Macht das für euch noch Sinn? In meinem Freundeskreis nennen wir Worte, die sich genau so verschieben „zware Worte“.

Wie ist es mit euch – habt ihr auch Wörter vertauscht? Falsch interpretiert? Oder euch auch mal vor der Klasse blamiert? Andere „zware Worte“?

Ich freu mich auf eure Geschichten!

4 Gedanken zu „Wortsalate und Irrtümer“

  1. Mir ging es mit dem gleichen Wort so 😀
    Nur, dass ich mich eben nicht vor der Klasse damit rumschlagen musste 😛
    Und es gab sicher noch mehr Worte von denen ich lange eine falsche Bedeutung dazu im Kopf hatte, das passiert irgendwie schnell mal wenn man erstmal was falsch assoziiert hat :S

  2. Ich weiß, dass ich da auch so das ein oder andere Wort falsch assoziiert habe, aber meinste, ich komme da nun drauf, welche das waren? Würde ja gerne ein Beispiel anbringen, aber…
    Üppig ist natürlich auch ein Wort, das man schnell mal falsch deuten kann, wenn es in einem nicht so klaren Kontext genutzt wird. Natürlich ungünstig, wenn man das vor der ganzen Klasse lernt… =/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.