Day Zero

Ich bin über Livejournal auf eine geniale Website gestoßen: Day Zero Project. Man stellt sich 101 Aufgaben oder Ziele und „arbeitet“ die innerhalb von 1001 Tagen ab. Man kann seinen Fortschritt eintragen und auch bei anderen auf die Listen schauen und sehen wie weit ein anderer User es geschafft hat. Neben der Hauptliste 101 Things in 1001 Days kann man sich auch noch andere Listen anlegen. So sind auch To-Do Listen für den Tag machbar. Ich inde es eine großartige Idee, weil man so seine Ziele nicht aus den Augen verliert.

4 Gedanken zu „Day Zero“

  1. Hey! ^^

    Das Projekt hört sich echt spannend an. Könnte etwas für mich sein – ich muss mich ständig treten, bestimmte Dinge zu tun und das könnte echt eine gute Motivation sein. Danke für den Link!

    Sorry, hatte dir noch gar nicht auf deinen Kommentar geantwortet. Zunächst mal: nichts zu danken. Ich finde, wenn sich ein Blogger Mühe mit seinen Einträgen gibt, kann man das mit einem passenden Kommentar auch würdigen. Ich freu mich jedes Mal, wenn Blogger es mir nicht übel nehmen, dass ich mich nicht kurz fassen kann. ^^“
    Ooohh, ich habe „Der Name des Windes“ vor nicht allzu langer Zeit gelesen und wenn ich die anderen Sachen abgearbeitet habe, lege ich mir die Folgebände zu.

    Was das Cosplay angeht: nein, noch nicht so genau. Wäre aber sicher eine rothaarige Figur, dann muss ich nicht so viel an den Haaren machen. ^_~ Hmmm, vielleicht Ange Ushiromiya aus Umineko no naku koro ni (oder kurz Umineko xD). Da hab ich sogar hier schon ein schönes Cosplay von gesehen. Könnte ich mir gut vorstellen. ^^ Oder Ygritte aus ASOIAF.

    Sooo, dann mal einen schönen Start ins Wochenende! Liebe Grüße,
    Iwa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.